Opa Kneipp: Trockenbürsten und Franzbranntwein

 

 

 

Neulich habe ich sie wiederentdeckt: Die gute alte Trockenbürste, wie sie schon Opa Kneipp empfohlen hat. Ich benutze sie jetzt einige Male in der Woche morgens und bin schon fast süchtig nach dem wohlig-prickelnden Gefühl auf der Haut. 

Und so macht man das Trockenbüsten nach Opa Kneipp (bei geschwollenen Bein im Sommer sollte man nur  zum Herzen hin bürsten, damit der Lymphfluss angeregt wird): 

Rechtes Bein: Fußrücken und Unterschenkel senkrecht - rund ums Knie - Oberschenkel kreisförmig aufwärts bürsten.

Linkes Bein: genauso

Po: hier bietet sich kreisförmig an. Anschließend am unteren Rücken hin und her

Rechter Arm: auf und ab, am Oberarm kleine Kreise (besonders an den nicht mehr so festen Hinterarmen) zum Herzen hin.

Linker Arm: natürlich bekommt der die gleiche Behandlung 

Bauch: nicht zu feste Kreise im Uhrzeigersinn (rechts hoch, links runter)

Herrlich! Dann schnappst du zwei Waschlappen, machst sie mit KALTEM Wasser nass und träufelst Franzbranntwein drauf (der verlinkte ist nach meiner Erfahrung der Beste). Damit noch einmal den Körper abreiben. 

Wer jetzt noch verschlafen ist, dem ist im Badezimmer nicht mehr zu helfen.