Mangold - Paprika - Tomaten-Gemüse

Mangold ist meiner Meinung nach ein unterschätztes Gemüse. In diesem Rezept wird das Erdige durch die süßlichen Paprika und die herzhaften Tomaten abgeschwächt und ergänzt. Ich mag die Kombination sehr gerne, habe es aber immer ohne Fenchelsamen gegessen.

Und so geht´s:

500 g Mangold waschen und die Blätter von den Stielen schneiden (meine Aupair-Chefin hat das mit der Schere gemacht!), alles in Stücke schneiden

Mangoldgemüse.jpg


1 gelbe Paprika in Würfel schneiden


Eine Handvoll getrockneter Tomaten in Stücke schneiden. Falls vorhanden, auch frische Tomaten. Sonst nicht.


1 EL Ghee (Butterfett) in der Pfanne erhitzen, Mangoldstiele und Paprika andünsten

angedünstet.JPG


Für den ayurvedischen Geschmack und die Wirkung gemahlene Koriandersamen und Bockshornkleesamen hinzufügen (gibt´s im Gewürzregal im Naturkosthandel).


Getrocknete Tomaten hinzufügen. Wenn ich rohe habe, schneide ich auch noch zwei hinein.


Mit Brühe aufgießen (oder Kokosmilch), 5 Minuten dünsten.


Dann kommen die kleingeschnittenen Mangoldblätter dazu.

Mangold-Gemüse mit weißen Bohnen.JPG

Ca. weitere 5 Minuten dünsten.


Wer den Geschmack mag, fügt 1 Tl Fenchelsamen hinzu. Salzen. Schön mischen und rühren.

Ich habe mir das Gemüse mit einer Dose weiße Bohnen für die Proteinzufuhr angereichert.

Durchziehen lassen, umrühren, mit Reis oder Hirse oder Quinoa servieren.

Hinsetzen. Genießen! Vielleicht weiterempfehlen?

Guten Appetit!