Schnell gemachte Powerriegel - mein Energiebooster

Bei mir wird weiterhin kräftig der Mixer benutzt und er zerkleinert und mixt alles ganz brav, was ich oben hineinwerfe. Neulich habe ich Früchteriegel ausprobiert. Ich finde, sie sind im Laden immer ziemlich teuer (wenn man solche Mengen wie ich davon verschlingt).  Ein paar davon hatte ich meiner Tochter mit in die Schule gegeben, und - welch Wunder - sie und die Freunde haben sie gemocht! Und sogar nach dem Rezept gefragt! Das gebe ich natürlich gerne her. Auf  Zweierlei süße Riegel – ohne Backen findest du auch noch das Rezept mit Feigen und Orangenaroma.

Wenn sie nicht vorher aufgegessen werden, halten sie sich in einer Box im Kühlschrank ca. zwei Wochen (bei uns hat es noch nie so lang gedauert).

Schoko-Mandel-Energieriegel

80 g Mandeln und 40 g Wal- oder andere Nüsse oder einen anderen Mix aus Nüssen oder Mandeln grob mahlen. Oder man kauft gleich gemahlene Nüsse oder Mandeln.

2 Esslöffel Chia-Samen oder Leinsamen, (muss aber nicht sein), 250 g weiche getrocknete Datteln (Medjoul oder ähnlich) und 2 gestr. EL Kakaopulver in den Mixer zu den gemahlenen Ölsaaten geben und 1 Minute lang alles zu einer klebrigen Masse vermixen.

1-2 Esslöffel Nussmus hinzufügen, weiter mixen. Es entsteht eine etwas klebrige Masse, die gut formbar sein sollte.

Backoblaten bereit stellen. Mit einem Teelöffel jeweils ein Stück abtrennen und auf einer Backoblate verteilen. Mit einer zweiten zudecken.  Oder die feuchte Masse in den Händen zu Kugeln von ca. 1 cm Durchmesser formen und das Ganze in Kokosflocken rollen, diese andrücken.

Variante: Die Datteln können auch mit weichen Trockenpflaumen vermischt werden.

Das Rezept für die Zweierlei süße Riegel – ohne Backen kannst du herunterladen, ausdrucken und in deine Rezeptsammlung legen. Viel Freude beim Naschen!