Sie wünschen meine volle Aufmerksamkeit und wollen sicher sein, dass ich ausschließlich für SIE da bin? Haben ein spezielles Anliegen (Nacken, Beckenboden, Verspannungen u.ä.), das besondere Aufmerksamkeit verlangt? Kontaktieren Sie mich gerne per E-Mail oder rufen Sie mich an.

 

Ganz aktuell und kostenlos: Meine Mini-Herbst-Challenge!

Eine Woche bekommst Du Tipps, wie Du Dein Wohlbefinden und Deine Lebensfreude erhöhst. Und wer Lust hat, darf Wünsche für das große Herbst-Programm anmelden! (KLICK!)

 

Wie ich unterrichte

Aus dem Alter für akrobatische Höchstleistungen bin ich leider herausgewachsen. Verknotungen, Akrobatik und Kraftsport sind in meinen Kursen nicht der Schwerpunkt. Für mich werden die Segnungen der Achtsamkeit und Verlangsamung in der Yoga- und Pilates-Praxis immer wichtiger. Dann ist Zeit, an den Details zu arbeiten und hineinzuspüren.

Die Kraft der Mitte

Natürlich fordere ich meine Teilnehmer und mich körperlich heraus, um die Kraft der tiefliegenden, stabilisierenden Muskeln zu trainieren. Ob “Powerhouse” oder “Mula Bandha” - was nicht gefordert wird, geht verloren. Deshalb achte ich auf saubere Ausrichtung und das Aktivieren der Kernmuskulatur.

Beweglichkeit

Bewegungsmangel, aber auch einseitige Belastung und ein hoher Muskeltonus schränken die Beweglichkeit in den Gelenken und im Muskel-Faszien-Gewebe ein. In meinen fließenden Bewegungsfolgen werden die Gelenke funktional mobilisiert. Im Yin Yoga erfahren die faszialen Strukturen eine wohltuende, nachhaltige Dehnung.

Balance

Bewegt in die Balance kommen - sowohl äußerlich als auch innerlich. Bei körperlicher Anstrengung entspannt und offen bleiben. Gleichzeitig Weite und Konzentration spüren. Den Atem auch während einer Herausforderung fließen lassen. Das ist mir wichtig - deshalb sind viele meiner Sequenzen auch Training für die Balance.